Weihnachtsgrüße


0 Kommentare

Sicherstellen, dass das Entwässerungssystem in den geplanten Neubaugebieten Wilhelmsburgs dauerhaft funktioniert

Entwässerungsgraben im Osten Wilhelmsburgs
Entwässerungsgraben im Osten Wilhelmsburgs

Wilhelmsburg ist eine Insel in der Elbe. Zum Schutz gegen Überflutungen ist die Elbinsel rundherum von Deichen umgeben, welche zusammen mit dem flachen Gelände eine „Badewannenform“ bilden. Die durchschnittliche Geländehöhe beträgt nur 1,0 m über Normal-Null (mNN). Da das mittlere Hochwasser der Elbe im Schnitt bei etwa 2,2 m über mNN liegt, stünde ganz Wilhelmsburg ohne Deiche zweimal täglich 1,2 m unter Wasser. Dadurch kann das Regenwasser nicht natürlich abfließen. Damit es nicht zu Überschwemmungen kommt, wurden zahlreiche Gräben verschiedener Größen zu einem zusammenhängenden Netz angelegt. Die Ableitung des gesammelten Wassers in die Elbe erfolgt durch Leitungen oder Pumpen. Für die Wirksamkeit des Entwässerungssystems müssen die Gräben und Wettern regelmäßig gepflegt und von Graswuchs und Unrat frei gehalten werden. Diese wichtige Aufgabe führt der Wasserverband Wilhelmsburger Osten seit geraumer Zeit zuverlässig aus. Die Entwässerung wird für ganz Wilhelmsburg immer wichtiger. Der Klimawandel hat erhebliche Auswirkungen auf die Region Hamburgs. So traten im Laufe der letzten Jahre vermehrt Starkregenereignisse auf. Die topografische Beschaffenheit Wilhelmsburgs, mit seiner Lage unterhalb des Meeresspiegels, machen Entwässerungsmaßnahmen unverzichtbar. Die Stadtentwicklungsgesellschaft IBA Hamburg GmbH schafft durch die Bebauung der Elbinsel Wilhelmsburg circa 3.300 neue Wohneinheiten im Wilhelmsburger Rathausviertel und im Elbinselquartier. Durch die zusätzliche Versiegelung des Bodens ist ein neues entsprechendes Entwässerungssystem notwendig, welches auch regelmäßiger Pflege und Überwachung bedarf. Die positiven Erfahrungen mit der Entwässerung durch den Wasserverband Wilhelmsburger Osten sowie vermehrt auftretende Starkregen sprechen für eine zeitnahe Aufnahme der Neubaugebiete in den Zuständigkeitsbereich des Wasserverbandes.

 

Aus diesem Grund initierte ich einen Antrag für die Hamburgische Bürgerschaft. In diesem Antrag wird der Senat von der Bürgerschaft mit der Prüfung beauftragt, ob die Unterhaltung der offenen Entwässerungsanlagen in den geplanten Neubaugebieten Wilhelmsburgs vom zuständigen Bezirksamt Hamburg-Mitte übernommen oder ob diese Aufgabe an einen bestehenden oder einen neu zu gründenden Wasserverband übertragen werden soll. Dieser Antrag ist auf der Tagesordnung der Bürgerschaftssitzung am 06.12.2017. 

Download
funktionierendes-entwässerungssystem-für
Adobe Acrobat Dokument 9.9 KB
0 Kommentare

Dom-Rundgang mit Michael Weinreich

Wagen Sie einen Blick hinter die Kulissen des Hamburger Volksfestes!

 

Der Winterdom 2017 hat seine Türen geöffnet und Michael Weinreich lädt Sie zu einem gemeinsamen Dom-Rundgang ein.

 

Am Sonntag, 12.11.2017 bietet der Wilhelmsburger Bürgerschaftsabgeordnete Michael Weinreich (SPD) gemeinsam mit Dr. Tim Stoberock, MdHB, einen Rundgang über den Hamburger Winterdom an.

 

Herr Weinreich, der seit 2005 den familiären Schaustellerbetrieb leitet und u.a. auf dem Hamburger Dom präsent ist, gibt dabei einen Einblick in das Leben eines Schaustellers, die Geschichte des Hamburger Volksfestes und die politische Selbstorganisation der SchaustellerInnen in Deutschland.

 

Treffpunkt: 16:00 Uhr, U-Bahnhof Feldstraße (Heiligengeistfeld). Der Rundgang dauert voraussichtlich anderthalb bis zwei Stunden. Anschließend besteht die Möglichkeit gemeinsam einzukehren.

 

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Fast 300 Gäste auf der gemeinsamen Bürofeier im Wilhelmsburger Abgeordnetenbüro

Einmal im Jahr ist richtig was los in der Veringstraße 61 in Wilhelmsburg! 

Dann laden die Wilhelmsburger Abgeordneten Michael Weinreich von der Hamburgischen Bürgerschaft und Metin Hakverdi vom Deutschen Bundetag gemeinsam zur Bürofeier ein. Das lassen sich die Elbinsulaner nicht entgehen. So kamen fast 300 Gäste am letzten Sonntag. Angeregt wurde über das Tagesgeschehen diskutiert, wobei von lokaler bis Bundespolitik sämtliche Themen vertreten waren. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Der Hit waren wieder die von den beiden Gastgebern selbstgebackenen Crepes. Wir freuen uns über den gelungenen Tag und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr, selbstverständlich mit unserem dann wiedergewählten Bundestagsabgeordneten Metin Hakverdi!


Willy Shorts- Politischer Kurzfilmabend


Letzte Woche luden der Bürgerschaftsabgeordnete Michael Weinreich zusammen mit den Jusos aus Wilhelmsburg abermals ins Büro ein zum "Willy Shorts-Politischer Kurzfilmabend".  Gemeinsam mit dem Wilhelmsburger Regisseur und Filmemacher David Wagner von der Hamburg Media School gestalteten wir einen erinnerungswürdigen Abend. Zusammen sahen wir mehrere Kurzfilme zu den Themen: Djihadismus, Geflüchtete und Fluchthilfe, Queere Haustürverkäufer und anderen, die uns allen schweren Nachdenkstoff mitgaben.

Es war bereits der zweite Filmabend in der monatlichen Veranstaltungsreihe im Stadteil, bei der wir uns immer über reges Interesse freuen. Bis zum nächsten Mal!


0 Kommentare

Für mehr Sauberkeit im Stadteil: Neue Toilettenanlage im Inselpark


Im Inselpark, nahe dem Spielplatz "Geheimnisvolle Insel", ist Anfang Juli eine neue Toilettenanlage in Betrieb genommen worden. Dies war eine Forderung der SPD in der Bezirksversammlung Hamburg- Mitte. Von den zwei Kabinen ist eine barrierefrei und rollstuhlgerecht, sowie mit Wickeltisch ausgestattet. Wir freuen uns über diesen Erfolg für mehr Sauberkeit im Stadtteil! 


0 Kommentare

Rathausführung mit Schulklasse


Am Freitag, den 30.06. hat unser Wilhelmsburger Bürgerschaftsabgeordneter die 10a der katholischen St. Bonifatiusschule durch das Hamburger Rathaus geführt. Dabei haben sie einen guten Einblick in die Arbeit eines Abgeordneten erlangen können. 
Wir bieten in regelmäßigen Abständen öffentliche, und auf Anfrage auch gerne für ihre Gruppe (Schulklasse, Verein, etc.) Führungen an. Bitte kontaktieren sie dazu einfach unser Büro über den Reiter "Kontakt"! 

0 Kommentare

Wilhelmsburger Kundenzentrum schließt nicht

 

Statt der befürchteten Schließung wird das Kundenzentrum Wilhelmsburg neu strukturiert!

Dabei steht die verlässliche Versorgung der Bürgerinnen und Bürger mit Dienstleistungen aus dem Kundenzentrum an erster Stelle.  

 

Eine komplette Schließung des Kundenzentrums stand tatsächlich für kurze Zeit im Raum. 

Daraufhin sprachen mich viele besorgte Wilhelmsburger an. Ich konnte sie beruhigen und setzte mich als Wilhelmsburger Abgeordneter dafür ein, dass das Kundenzentrum den Bürgern erhalten bleibt- mit Erfolg. Jeder Bürger wird weiterhin mit kurzen Wegen seine Anliegen erledigen können. Dazu wird es ein „mobiles Team“ geben, das an zwei Tagen in der Woche ins Rathaus Wilhelmsburg kommen wird. Dabei wird es in den gewohnten Räumen im Rathaus Wilhelmsburg den kompletten Service bereitstellen. Es wird verlässlicher und mit mehr Personal ausgestattet sein als zurzeit das Kundenzentrum Wilhelmsburg. 

Ich freue mich, dass wir den Bürgerservice vor Ort nicht nur erhalten konnten, sondern darüber hinaus auch noch für Verbesserungen sorgen konnten.

 

Das Kundenzentrum Wilhelmsburg wird zwei Tage in der Woche geöffnet bleiben. Durch die Neustrukturierung wird es mehr kurzfristige Termine vor Ort mit höherer Verlässlichkeit und besserer Qualität geben. Vor allem weniger mobile Menschen aus Wilhelmsburg werden davon profitieren.

Aufgrund von Personalmangel kam es im Kundenzentrum Wilhelmsburg im letzten Jahr zu langen Wartezeiten. Dieser Misstand wurde jetzt behoben, indem bereits viele neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt wurden- das hat sich ausgezahlt. Die Wartezeiten haben sich deutlich verkürzt. Bei dieser ersten Verbesserung soll es aber nicht bleiben. 

 

Die Kundenzentren sollen zu modernen, bürgernahen Dienstleistern weiterentwickelt werden. Dazu hat Rot/Grün in der Hamburgischen Bürgerschaft Pläne für eine völlige Neustrukturierung aller Kundenzentren im Hamburg bis Ende 2018 beschlossen. 

Diese umfasst verlängerte Öffnungszeiten der großen Standorte, verkürzte Wartezeiten für Termine sowie die Eröffnung eines neuen modernen Kundenzentrums in der Innenstadt. Auch die Terminvergaben werden erleichtert. Neben der telefonischen Terminvergabe können Kunden zukünftig auch auf eine standortübergreifende Online-Suche zugreifen. Außerdem werden sie viele Anliegen online erledigen können.

Diese Neustrukturierungen werden sich positiv auf das Wilhelmsburger Kundenzentrum auswirken. Auch für Wilhelmsburger wird das Angebot verlässlicher werden. 

 

 

Download
PM Kundenzentrum
PM KUNDENZENTRUM .pdf
Adobe Acrobat Dokument 128.2 KB

Aus der Presse

Wochenblatt Wilhelmsburg vom 19.04.17, Seite 3
Wochenblatt Wilhelmsburg vom 19.04.17, Seite 3
Wochenblatt Wilhelmsburg vom 10.05.2017, Seite 3
Wochenblatt Wilhelmsburg vom 10.05.2017, Seite 3
NDR Hamburg Journal vom 15.04.17 (Auszug)
NDR Hamburg Journal vom 15.04.17 (Auszug)
Wochenblatt Wilhelmsburg vom 12.04.17, Seite 1
Wochenblatt Wilhelmsburg vom 12.04.17, Seite 1
Hamburger Abendblatt vom 13.04.17 (Harburg Stadt Seite 1)
Hamburger Abendblatt vom 13.04.17 (Harburg Stadt Seite 1)
0 Kommentare

Girls Day im SPD Abgeordnetenbüro

Am 27. und am 28. April öffneten wir das Büro von Michael Weinreich für den Girls Day. Das bedeutet: Junge Mädchen aus den Klassenstufen 5-10 schauten sich an diesem Tag ein männlich- dominiertes Berufsfeld, in unserem Fall die Politik, an. Es geht dabei darum: Im Rahmen von Emanzipation und Gleichberechtigung zeigen wir jungen Mädchen dass sie keine Angst in männlich- dominierten Berufen haben müssen. Außerdem zeigen wir,  dass ein ungleich verteiltes Geschlechterverhältnis in jedem Berufsfeld ein Missstand ist. Die Mädchen konnten vormittags die Arbeit in unserem Abgeordnetenbüro Wilhelmsburg/Veddel in der Veringstraße näher anzuschauen. Nach kurzen Vorträgen der Mitarbeiter trafen sie dort auch auf den Bürgerschaftsabgeordneten Michael Weinreich, der ihnen sämtliche Fragen zu seinem Berufsalltag in der Bürgerschaft beantwortete.

Danach ging es für sie von Wilhelmsburg ins Hamburger Rathaus. Hier trafen sie auf über 120 Mädchen aus allen Hamburger Stadtteilen. Sie bekamen trotz nebenher stattfindender Ministerkonferenz einen schönen Einblick in die Arbeit des Teilzeitparlaments. Außerdem konnten sie dank einer Ralley surchs Rathaus gviel über Frauen in der Politik lernen.

Auch am Tag darauf fand ein weiterer Girls Day mit Mädchen vom Helmuth- Schmidt Gymnasium statt.

Wir hatten alle viel Spaß und freuen uns auf nächstes Jahr.



0 Kommentare

Michael Weinreich (MdHB) verteilt süße Ostergrüße!

Ich verteile persönlich am Gründonnerstag rund um den S-Bahnhof Wilhelmsburg von 17:00 – 19:00 Uhr und am Ostersamstag auf dem Stübenplatz von 10:00 – 12:00 Uhr süße Ostergrüße. Dabei freue ich mich auch über persönliche Gespräche mit Bewohnern der Elbinseln.

 

Zu Ostern erwacht die Natur und blüht auf. Viele Menschen freuen sich auf ein paar freie Tage mit Freunden und Familie.  Eine schöne Gelegenheit für mich, um persönlich „Frohe Ostern“ zu wünschen. 

 

Download
PM süße Ostergrüße vom Abgeordneten 2017
Adobe Acrobat Dokument 167.3 KB
Download
Ostergrüße 2016 Berta-Kröger-Platz Foto frei für die Presse
20160324_122850_Kopie.jpg
JPG Bild 2.8 MB
Download
Ostergrüße 2016 Stübenplatz Foto frei für die Presse
20160326_113615_Kopie.jpg
JPG Bild 1.3 MB

Presse

Neuer Ruf Wilhelmsburg vom 08.04.2017, Seite 2
Neuer Ruf Wilhelmsburg vom 08.04.2017, Seite 2
0 Kommentare